Vorderasien und das Kaspische Meer – Urlaub in Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan

An der Westküste des Kaspischen Meeres liegt eine bezaubernde Stadt, die in Europa kaum jemand kennt: Baku, die Hauptstadt von Aserbaidschan. Das schöne Land Aserbaidschan liegt in Vorderasien zwischen dem Kaspischen Meer und dem Kaukasus. Baku ist eine Hafenstadt mit einer Einwohnerzahl von 2.181.800 (Stand 2014).Verschiedene Architekturstile vereinen sich im StadtbildBis zum Jahr 1991 war Aserbaidschan ein Teil der Sowjetunion, bis es seine Unabhängigkeit erlangte. Es sind also sowjetische Einflüsse im Stadtbild zu erkennen. Genauer gesagt gibt es in der Stadt drei wesentliche unterschiedliche Baustile. So unterscheidet sich die Altstadt vom Baustil der Gründerzeit und dem der sowjetischen Zeit. Daneben finden sich auch viele moderne Gebäude in der Stadt. Es gibt ebenfalls zahlreiche Moscheen, christliche und jüdische Sakralbauten. Zu den berühmtesten dieser Bauwerke zählt die Bibi-Heybat-Moschee.Umgeben ist Aserbaidschan von Russland im Norden, Georgien im Nordwesten, dem Iran im Süden und im Westen von Armenien.Eine berühmte Sehenswürdigkeit der Stadt ist der sogenannte Jungfrauenturm Qız Qalası, der wohl einmal zu einer Befestigungsanlage gehörte, die aber nicht mehr existiert. Er ragt 29,5 Meter in die Höhe. Wie alt er genau ist, weiß man nicht. Es wird sogar vermutet, dass seine Geschichte bis ins 5. Jahrhundert zurückreicht. Die UNESCO schützt den Turm als Weltkulturerbe. Der Qız Qalası liegt in der Altstadt von Baku, İçəri Şəhər. İçəri Şəhər selbst ist ebenfalls ein Weltkulturerbe.Alt trifft auf neu – die Formel 1Unweit des Jahrhunderte alten Qız Qalası wird in diesem Jahr zum ersten Mal eine ganz andere, hochmoderne Veranstaltung stattfinden. In den Straßen der Altstadt auf dem Baku City Circuit werden sich Formel-1-Rennfahrer einen Wettkampf im Rahmen der Veranstaltung der Große Preis von Europa liefern. Die Strecke wurde von dem deutschen Rennbahndesigner Hermann Tilke entworfen. Das Rennen wird Touristen aus der ganzen Welt anlocken, die das Rasen der Autos durch die Straßen der Hauptstadt miterleben möchten. Auch die Einwohner Bakus fiebern mit und fragen sich, wer den Grand Prix meistern wird. Die Formel 1 Wetten rund um das Geschehen laufen heiß. Kann Lewis Hamilton seinen bisherigen Erfolg fortführen? Zwischen dem 17.-19. Juni wird es sich zeigen.Wer in Baku ist sollte es nicht verpassen den Hafen der Stadt zu besuchen, dort kann man an der Promenade an luxuriösen Gebäuden vorbeispazieren und die Aussicht genießen. Auch Strände laden an heißen Sommertagen zur Abkühlung ein. An den Stränden Bilgah, Buzovna, Shuvelan, Mardakan und Pirshagi gibt es relativ sauberes Wasser und schönen Sand.Im Frühling findet das Novruz Festival statt, das die Jahreszeit einläutet und willkommen heißt. März ist Festzeit. Dann werden Freiluftkonzerte und Märkte organisiert.Es gibt viele moderne architektonische Einflüsse in Baku. Von der Luft aus zu sehen sind die drei sogenannten Flame Towers – das sind über der Stadt hochragende (190 Metern hohe) flammenförmige Hochhäuser. Ein weiteres berühmtes modernes Bauwerk ist das Kulturzentrum der Stadt. Entworfen wurde es von der weltberühmten Architektin Zaha Hadid in ihrem modernen Stil. Ein wellenförmiges blütenweißes Dach senkt sich in der Mitte zwischen zwei Glasfassaden hinab. Es sieht fast so aus als sei das Dach in der Mitte sanft eingesunken. Dennoch ist die Form verspielt und man könnte sie als elegant und fließend bezeichnen. Benannt wurde das Kulturzentrum nach dem ehemaligen Präsidenten Heydər Əliyev. Im Gebäude ist das neue Nationalmuseum untergebracht. Auch gibt es hier eine Bibliothek und reichlich Platz für Konzerte und Ausstellungen.mosque-60513_1280Das Heydar-Aliyev-Zentrum in BakuAuch das Teppichmuseum ist modern und soll an einem zusammengerollten Teppich erinnern.Wer sich für die Literatur interessiert, der sollte einen Besuch im Nizami Museum für Aserbaidschanische Literatur nicht verpassen – ein wahrer kultureller Schatz des Landes.Auch das Baku Museum of Modern Art ist einen Besuch wert für all diejenigen, die sich für moderne Kunst interessieren.Der Palast der Schirwanschahs strahlt in seiner Prächtigkeit auf einem Hügel in der Altstadt. Fantastische Muster und architektonische Details sind hier zu erleben.Alles in allem ist Baku einen Besuch wert. Wer hier herkommt, findet eine kulturell reichhaltige und interessante Stadt vor. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*